24.06.2016 Mitgliederversammlung - neuer Vorsitzende

2016 Neuer Vorstand

Der Sozialdienst katholischer Frauen hat eine neue Vorsitzende: Bärbel Bleiker löst Cordula Schönthaler ab. Frau Schönthaler stellte ihr Amt auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag zur Verfügung, das sie fünf Jahre innehatte.

Die Mitglieder zeigten großes Verständnis für die Entscheidung und bedankten sich mit viel Beifall für ihre Arbeit. Für ihr großes Engagement in ihrer wenn auch kurzen Amtsperiode wurde Cordula Schönthaler anschließend mit dem SkF-Kristall ausgezeichnet. Martina Wilke, SkF-Diözesanvorsitzende, übergab in Vertretung des Bundesvorstands die hohe Auszeichnung.

Cordula Schönthaler habe mit innovativen Ideen frischen Wind in die Arbeit des Ortsvereins gebracht, sagte sie. Die Öffentlichkeitsarbeit lag ihr am Herzen, zudem habe sie die Neuordnung der Verwaltungsstruktur vorangetrieben. Die Zahl berufstätiger Frauen im Vorstand werde zunehmen, sagte Wilke. Das habe Konsequenzen: Die Zeit sei vorbei, da eine SkF-Vorsitzende 20 Jahre oder länger im Amt sei, ging die Diözesanvorsitzende auf den gesellschaftlichen Wandel ein.

Cordula Schönthaler nahm die Auszeichnung sichtlich gerührt an. „Ich werde einiges vermissen“, sagte sie und machte deutlich, dass ihr die Arbeit trotz aller Belastung immer viel Spaß gemacht habe. Da Cordula Schönthaler nicht mehr im SkF-Vorstand mitarbeitet, war eine Vorstandsstelle frei. Sie wurde mit Manuela Pross besetzt.

Die Versammlung wählte die CDU-Ratsfrau einstimmig in das Leitungsteam. Bereits seit August gehörte Pross dem Vorstand als kooptiertes Mitglied an. Nachdem das Vorstandsteam wieder komplett war, bestimmte es in einer Blitzsitzung unter Leitung von Meike Wiesmann die neue Vorsitzende: Bärbel Bleiker ist 57 Jahre alt und gehört dem SkF-Vorstand seit 2011 an.

Quelle (Text / Bild): Dülmener Zeitung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok