Frauenschutzhaus ist verlässliche Anlaufstelle

Pandemie verschäft Problematik der partnerschaftlichen Gewalt

Frauenschutzhaus ist verlässliche Anlaufstelle

Stalking, Bedrohung und Nötigung, Körperverletzung, Vergewaltigung, Freiheitsberaubung oder sogar Mord: Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat gestern zusammen mit dem Chef des Bundskriminalamtes, Holger Münch, neue Zahlen zur Partnerschaftsgewalt vorgestellt. Den ausführlichen Artikel der Dülmener Zeitung über die Problematik der partnerschaftlichen Gewalt in Pandemiezeiten finden Sie HIER.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.