Besuch von Geywitz und Stinka

Die aktuelle Situation des Frauenhauses, der Schwangerschaftsberatung und des Betreuungsvereins waren wesentliche Gesprächsthemen beim Besuch der stellvertretenden SPD-Bundesvorsitzenden Klara Geywitz und des SPD-Landtagsabgeordneten André Stinka. Die Angebote des Dülmener SkF-Ortsverbands waren für die SPD-Politikerin von besonderem Interesse, da Geywitz im Bundesvorstand für die Bereiche Gleichstellung und Frauenpolitik zuständig ist. Einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben erhielt sie durch die erste Vorsitzende des SkF Dülmen, Bärbel Bleiker (im Bild rechts), und Geschäftsführerin Monika Schulz-Wehrmeyer (2. v. l.). Diese hoben auch die wertvolle Unterstützung der Ehrenamtlichen hervor, die sich beim SkF
engagieren. „Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Betreuungsbedarfe zunehmen, bin ich dankbar, dass wir bei uns in der Region so viele Ehrenamtliche haben, die unterstützend tätig werden“, erklärte Stinka. Klara Geywitz zeigte sich beeindruckt vom breiten Angebot, das in Dülmen vorgehalten wird. Dies sei gerade in ländlichen Regionen bedauerlicherweise nicht immer die Regel.